Wallmeroder Holzweg ist ausgezeichnet

am .

Anerkennung Verbandsgemeinde erhält Klimaschutzpreis für kommunale Holzverwendung

Die Verbandsgemeinde Wallmerod gehört zu den drei Siegern des Kommunalwettbewerbs HolzproKlima in Rheinland-Pfalz. Prämiert wurde ihr Projekt „Wallmeroder Holzweg“. Es zeigt, wie durch zukunftsweisende und nachhaltige Investitionen in den schrittweise steigenden Einsatz von Holzprodukten im öffentlichen Bereich der Klimaschutz langfristig profitiert. Klaus Lütkefedder, Bürgermeister der VG Wallmerod, betont: „Mit diesem Preis werden einerseits unsere Bemühungen um Umweltschutz und Energieeinsparung und andererseits der Mut, bei kommunalen Bauten neue Wege zu gehen, gewürdigt. Ein sichtbares Beispiel dafür ist das innovative Sonnenschutzsystem im Freibad Hundsangen.“

Geld zurück - Effizienz gesteigert

am .

Energiemanagementsystem-evm-2015Sechs Verbandsgemeindewerke im Westerwaldkreis setzen Energiemanagementsystem mit der evm um – Mehr Effizienz für Höhr-Grenzhausen und Wallmerod jetzt zertifiziert

Die Verbandsgemeindewerke Höhr-Grenzhausen und Wallmerod haben es geschafft: Sie haben bereits jetzt realisiert, was der Gesetzgeber fordert – nämlich die Einführung eines Energiemanagementsystems nach der DIN EN ISO 50001, um weiterhin von der Stromsteuerrückerstattung zu profitieren. Am Montag (7. September) haben die Bürgermeister der beiden Verbandsgemeinden, Klaus Lütkefedder und Thilo Becker, im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) in Höhr-Grenzhausen die Zertifikate für ihre Energiemanagementsysteme erhalten. Ausgehändigt haben sie Christian Schröder und Anke Balmert von der evm. Dass die Übergabe bei der evm stattfand, hat einen guten Grund: Der kommunale Energiedienstleister hat die Gemeindewerke bei der Einführung der ISO-Norm  unterstützt. Die evm bietet diese Dienstleistung erfolgreich an: Neben Höhr-Grenzhausen und Wallmerod werden vier weitere Verbandsgemeindewerke aus dem Westerwaldkreis bis Ende dieses Jahres zertifiziert. „Bei der evm engagieren wir uns für eine möglichst hohe Energieeffizienz, weil wir darin einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz sehen“, erklärt evm-Unternehmenssprecher Christian Schröder zur Motivation des Unternehmens. Er fügt an: „Da ist es nur logisch, dass wir ein entsprechendes Dienstleistungsprodukt in unserem Portfolio haben. Schließlich verstehen wir uns als Energiepartner unserer Kunden.“

Energiemanagement der VG-Werke Wallmerod soll zertifiziert werden

am .

Energiemanagement-VG-Werke-Wallmerod-2015Die VG-Werke haben im Jahre 2013 die Einführung eines Energiemanagementsystems beschlossen. Nach der Bestellung eines Energiebeauftragten und einer energetischen Bewertung nach DIN EN ISO 50001 in der Einführungsphase, stand nun die Prüfung des Energiemanagementhandbuchs und des Energiereports an. Im Rahmen der Auditierung wird vom Auditor der DMSZ eingehend geprüft, ob alle Vorschriften des Regelwerks eingehalten und keine Abweichungen festzustellen sind. Sofern es hier keine Beanstandungen gibt, kann
Anfang September die Übergabe der Zertifizierungsurkunde erfolgen.

Energiesparen bringt Schulen bares Geld

am .

VG Wallmerod schüttet 2155 Euro aus – Aktion läuft erfolgreich

Mit der aktuellen Bilanz und den Zielen des Aktionsprogramms „Energie 2020“ hat sich der VG-Rat von Wallmerod in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt. Die VG hatte sich zu Beginn des Aktionsprogrammes 2010 im Hinblick auf Energieeinsparung, Nutzung regenerativer Energien und Einsatz neuer Technologien, etwa im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung, einiges vorgenommen und die erforderlichen Schritte zügig umgesetzt.

energiebonus2014 680

Die Grundschulen und Freiwilligen Feuerwehren der VG Wallmerod sowie die Realschule plus in Salz haben ordentlich Energie gespart und dürfen jeweils einen Bonusscheck mitnehmen. Foto: Susanne Willke

foerderer