Nahwärmenetz und Stromverbund in Hundsangen

Nahwaermenetz-TrassenplanIm Zuge der Planungen für die Energieversorgung des Freibades in Hundsangen wurden verschiedene Möglichkeiten untersucht, u. a. die Einbindung des Freibades in ein Nahwärmenetz und einen Stromverbund mit der Grundschule, der Schulturnhalle und dem Feuerwehrgerätehaus. Dazu wurde das Ingenieurbüro Wolf aus Oberlahr mit einer Wirtschaftlichkeitsstudie beauftragt. Es zeigte sich, dass ein solcher Verbund mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) im Freibad Hundsangen realisierbar und wirtschaftlich ist. Daraufhin hat der Verbandsgemeinderat die Umsetzung beschlossen.

In das Nahwärmenetz und den Stromverbund in Hundsangen werden das Freibad, die Grundschule, die Schulsporthalle und das Feuerwehrgerätehaus (nur Strom) einbezogen.

Am 30.07.2014 ging das Blockheizkraftwerk in Betrieb und der erste Strom wurde eingespeist. Nach Ende der Badesaison wird das Nahwärmenetz eingerichtet und die Gebäudeleittechnik installiert.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rd. 280.000,00 Euro. Bei diesem Investitionsvolumen ergibt sich eine Amortisationszeit von 8 bis 9 Jahren.

Trassenplan:

Nahwaermenetz-Trassenplan


Copyright © 2019 Leben im Dorf - Energie mitten drin! Aktionsprogramm Energie 2020. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.