2013 Teil-FNP Wind - Hundsangen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Teil-Flächen-Nutzungsplan -  Hundsangen

Durch eine Standortuntersuchung wurde in einem mehrstufigen Flächenreduzierungsverfahren
geklärt, ob ggf. noch weitere als die im bestehenden Teil-Flächennutzungsplan (TFNP) aus-
gewiesenen Flächen für die Windenergie genutzt werden können.

Nach Beratung innerhalb der von den ermittelten Flächen betroffenen Ortsgemeinden hat der
Verbandsgemeinderat für die jeweilige Fläche die Aufstellung eines sachlichen Teilflächen-
nutzungsplanes beschlossen und die Verbandsgemeindeverwaltung beauftragt, die erforderlichen
Verfahrensschritte nach den §§ 3 und 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

Der Aufstellungsbeschluss wurde in der Sitzung des VG-Rates am 13.12.2012 gefasst; die
Untersuchung der Umwelt- und Naturschutzbelange wurde beauftragt.

Nach anfänglicher Beratung und Beschlussfassung in „Nichtöffentlicher Sitzung“ hat der Gemeinderat Hundsangen dann in der nachfolgend öffentlichen Sitzung am 17.12.2013 die weitere Untersuchung der Umwelt- und Naturschutzbelange endgültig abgelehnt. Damit gilt das Aufstellungsverfahren als eingestellt.

Fläche C: Zwischen Molsberg und Hundsangen (ca. 63 ha); betroffene Gemarkung: Hundsangen und Weroth (0,3 ha)

Adresse

  • PLZ: 56414
  • Ort: Hundsangen
  • Staat: Deutschland

Ansprechpartner

Mario Steudter

Stephan Müller

foerderer

www.energiemittendrin.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.